Wie funktioniert das eigentlich mit dem „Sammeln“?

 

Ganz neu – jetzt auch im Video erklärt! 🙂

 

Gerade hast Du eine Bestellung abgesendet und schon kommt der nächste schöne Stoff, den Du unbedingt haben möchtest? Trotzdem möchtest Du mit Deiner Bestellung nicht so lange warten, bis Deine „Schätzchen“ von anderen weggeschnappt sind? Zweimal Versandkosten bezahlen ist aber auch doof?

Aus diesem Grund kannst Du bei uns Bestellungen „sammeln“.

Wir fassen dazu mehrere Bestellungen zu einer zusammen und korrigieren anschließend die Versandkosten so, dass Du auch nur für eine einzige Sendung zahlen musst.

Und so funktioniert’s:

Am Ende der Bestellung (letzter Schritt unter “Zusammenfassung”) gibt es ein Feld “Möchtest Du uns zu Deiner Bestellung noch etwas mitteilen?”. Da kannst Du auswählen, ob Du…

sammeln„sofort versenden“ : Gilt für die normalen Bestellungen, die wir schnellstmöglich bearbeiten  und versenden.

„Sammeln“ : Wir lassen Deine Bestellung erst mal offen und warten, ob Du noch etwas dazu bestellst.

„Sammeln beenden“ : Wir fassen Deine gesammelten Bestellungen zusammen und versenden sie.

Wenn wir also Deine Bestellung nicht sofort nach der Bezahlung raussenden sollen, wählst Du hier einfach “SAMMELN”. Wichtig ist natürlich dass Du das bereits bei der ersten Bestellung auswählst!

Sonst kann es passieren, dass Deine erste Bestellung bereits gedruckt und verpackt wird, während Du gerade die zweite Bestellung los schickst.

Das Zusammenfassen funktioniert vollautomatisch – Du erhälst über jeden Schritt eine E-Mail Benachrichtigung und nach erreichen der Versandkostenfreigrenze, werden die Versandkosten automatisiert korrigiert.

Möchtest Du das Sammeln beenden, wählst Du bei deiner letzten Bestellung einfach “SAMMELN ENDE” aus. Dann wissen wir Bescheid.

Wenn Du das „Sammeln“ Deiner Bestellung beenden möchtest, ohne eine weitere Bestellung aufzugeben kannst Du uns anrufen oder eine E-Mail schreiben und seit neuestem funktioniert unser komplettes „Sammel-System“ vollautomatisch.

YEAH! 🙂

Du kannst Dir dazu einfach die entsprechende Bestellung in Deinem Kundenkonto anzeigen lassen:

Sammeln Ende

„Bestellung anzeigen“ klicken

Dort kannst Du den Button „Sammeln beenden“ anklicken.

Bitte den Button nur 1x anklicken! Die finale Rückmeldung erfolgt binnen 5 Minuten. 😉

Sammeln Ende

„Sammeln beenden“ 1x klicken

Wir fassen dann alle noch offenen Bestellungen von Dir zusammen und senden Dir eine aktualisierte Übersicht per E-Mail zu. Dann kannst Du bezahlen.

In der jeweiligen Bestellung wird Dir auch gleich angezeigt, dass Du die „Sammeln beenden“ Funktion bereits genutzt hast:

Sammeln Ende

Das „Sammeln“ Deiner Bestellung wurde erfolgreich beendet! 🙂

Deiner Bestellung wird sozusagen ein „Sammeln Ende“ hinzugefügt! 🙂

Dieser gesamte Ablauf nimmt ca. 5 Minuten in Anspruch, Du musst Dich also nicht wundern, wenn Du nicht sofort das oben gezeigte Beispiel in Deiner Bestellung siehst. 😉

 

Bezahlung…

Natürlich kannst Du die einzelnen Bestellungen auch jeweils sofort bezahlen. Zuviel bezahlte Versandkosten erstatten wir Dir dann auf Dein Konto oder Dein Kundenkonto.

Uns ist es aber lieber, wenn Du abwartest, bis Du unsere Zusammenfassung bekommst und erst dann den korrigierten Betrag bezahlst. Dann müssen wir auch nix zurückschicken 🙂

Da wir ja auch irgendwann mal etwas versenden müssen, kannst Du gern 10 Tage lang sammeln.
Anschließend wird das „Sammeln“ von uns aufgelöst und Dein Paket zeitnah von uns an Dich verschickt.

Nicht bezahlte Bestellungen werden von unserer Buchhaltung nach 3-4 Wochen storniert und die Artikel wieder zum Verkauf freigegeben. Also achte doch darauf, dass Du in diesem zeitlichen Rahmen bleibst.

Wie näht man eigentlich Häkelapplikationen richtig auf?

Die eine oder andere wird sie ja schon kennen: Unsere beliebten Häkelapplikationen. Ab und zu soll ja sogar, als kleiner Bonus, einer Lieferung eine Applikation beiliegen 🙂 Lasst Euch überraschen.

Aber wie bekommt man die Applikationen nun richtig auf der selbstgenähten Kleidung angebracht?

Wir nähen die Häkel-Applikationen ausschließlich mit der Nähmaschine auf, mir der Hand würde es ja ewig dauern und wahrscheinlich auch nicht so gut halten (und aussehen).

Zum Aufnähen nehmen wir immer einen ganz normalen, geraden Stich. Bei größeren Häkelblumen und/ oder Motiven tricksen wir ein bisschen, damit sich die Blumen beim Nähen nicht verschieben. Wir kleben sie vorher mit etwas Textilkleber von Gütermann (HT2) an. Dann etwa 10 Minuten antrocknen lassen und dann kann man mit der Maschine drüber nähen, ohne dass sich irgendetwas verschiebt.

Alternativ kannst Du die Motive aber auch vorher feststecken. Und dann ca. 3 mm vom Rand entfernt rundherum mit geradem Stich nähen.

Nähanleitung: Kostenloses eBook – LOOP selbst nähen

HINWEIS: Diese Aktion ist beendet!

Jetzt wenn’s langsam Herbst wird, kann man sich langsam auf die kältere Jahreszeit einstellen. Bei uns beginnt das immer mit dem Sichten der Wintergarderobe. Wenn jetzt noch Teile fehlen, ist noch gerade genügend Zeit etwas zu nähen.

Wichtigstes Accessoire in diesem Winter – absolutes Must-Have – sind die LOOP-Schals (Schlauchschal oder Wickelschal). Ganz schön praktisch der durchgehende Schal, bei dem kein Ende herunter hängt und der sich perfekt um den Hals kuschelt. Nie zu kurz oder zu lang.

Zugegeben es ist eigentlich etwas kniffelig so einen Schal zu nähen, denn wo kein Anfang und kein Ende zu sehen ist, kann man auch nicht einfach eine Naht drüber setzen. Aber mit unserer Anleitung wird’s ganz einfach: Denn wir haben alles Schritt-für-Schritt erklärt und ganz viele Fotos gemacht.

So können sich auch absolute Nähanfänger an’s Werk machen und einen kuscheligen Halsschmeichler zaubern.

Unser eBook zeigt das Vorgehen für einen Kinderloop, der einmal um den Hals passt.

Du brauchst: Nähmaschine, Nähgarn, Stoffstift (zum Markieren), alternativ auch Stecknadeln, Stoff: zwei Stoffstücke 56cm x 24cm. Besonders geeignet sind dehnbare und kuschelige Stoffe, wie z.B. Jersey, Nicky oder Sweat. Auch ein Stoffmix – z.B. Jersey mit Nicky – ist möglich und spannend.

Grundsätzlich kann man auch nicht dehnbare Baumwolle verwenden, allerdings ist dies dann nicht so kuschelig am Hals. Falls du nicht dehnbare Stoffe nimmst beachte bitte, dass der Kopfumfang des Kindes nicht größer als 55cm sein sollte, sonst passt er nicht mehr durch diesen undehnbaren Loop.

Wenn dein Kinderloop 2x um den Hals passen soll, brauchst du zwei Stoffstücke von ca. 115cm x 24cm. Wir nähen aus Sicherheitsgründen grundsätzlich nur Kinderloops, die 1x um dem Hals passen (damit nichts übersteht und das Kind nicht irgendwo hängen bleibt). Wenn du einen Damenloop nähen möchtest, ist das Verfahren gleich, bewährt hat sich bei uns ein Maß von 145 x 24cm. Du brauchst also für einen Damenloop 2x 145 cm x 24 cm.

Roswitha hat alles sorgfältig genäht und Gundula dabei fotografiert. Als Ergebnis kam ein wunderschönes eBook mit 24 Fotos auf 13 Seiten heraus. Anschließend haben viele fleißige Probenäherinnen aus unserem Forum das Ganze ausführlich getestet. Anschließend haben wir noch die eine oder andere Unverständlichkeit ausgebügelt und es noch deutlicher erklärt. Jetzt sollte es wirklich jeder gut verstehen. Wir danken allen, die zur Entstehung beigetragen haben, insbesondere unserer Schneiderin und den Probenäherinnen, die uns tolle Anregungen gegeben haben und wunderschöne Fotos geschickt haben, die wir später auch noch veröffentlichen werden.

Wir schenken Euch dieses eBook. Ihr erhaltet es entweder auf unserer Facebook-Seite (Ihr müsst dazu allerdings Fans sein). Oder alternativ als Empfänger unseres Newsletters. Die Anmeldung zum Newsletter findet Ihr auf unserer Stoffwelten-Seite ganz unten.